Monatsführungen:
Wir laden Sie herzlichst ein, an unseren Monatsführungen teilzunehmen.

Jüdische Filmbar Graz: "LEONA" (Online)

Von 24. März 2021 17:30 bis 19:45

Regie: Isaac Cherem
Mexiko 2018
Spanisch mit engl. UT
94 Min | Farbe

Buch: Isaac Cherem, Naian Gonzalez Norvind
Kamera: Diana Garay
Musik: Jacobo Lieberman
Mit Naian Gonzalez Norvind, Christian Vazques, Carolina Politi, Daniel Adissi, Margarita Sanz, Ana Kupfer, Emma Dib, Rodrigo Corea, Elias Fasja, Ricardo Rastlicht

 

Online-Vorführung mit Einleitung und anschließender Diskussion

 

Inhalt:

Die Geschichte einer jungen Jüdin in Mexiko-City heute, die als Graffiti-Künstlerin arbeitet und sich in einen Nichtjuden verliebt. Doch da sie aus einer jüdisch-syrisch-mexikanischen Familie kommt, ist das Drama vorprogrammiert.
Traditionen einer in sich verankerten jüdischen Gemeinschaft, die neben anderen jüdischen und nichtjüdischen Gemeinschaften in Mexiko existiert, zeigen uns welche Vielfalt die jüdische Diaspora heute aufzuweisen hat. Der Erstlingsfilm weist autobiographische Züge auf und wurde in der jüdischen Gemeinde diskutiert. Einer der Rabbiner spielte sich sogar selbst. In ihren Malereien bezieht sich die junge Künstlerin auf die Malerin Frieda Kahlo und den Muralisten/Wandmaler Diego Rivera.
Es ist ein ästhetisch und poetisch überzeugender Film, der sich aktuellen Problemen in jüdisch-nicht-jüdischen Beziehungen stellt.

Über den Vortragenden:

Die wissenschaftliche Begleitung mit anschließender Diskussion der Filme erfolgt wieder durch und in Anwesenheit von Univ.-Prof. Dr. Frank Stern, der auch die an den Film anschließende Diskussion betreuen und für weiterführende Fragen zur Verfügung stehen wird. Professor Stern ist Universitätsprofessor für Zeitgeschichte am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien mit dem Schwerpunkt visuelle Zeit- und Kulturgeschichte. Seit 2008 ist er auch Direktor des Jüdischen Filmclubs Wien. International war er etwa Acting Chair der Abteilung für Film- und Fernsehkunst am Sapir College in Sderot, Israel, mit den Schwerpunkten deutschsprachiger Film und historische Filmanalyse.

 

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Nachmittag online begrüssen zu dürfen.
Ihr Team der Jüdischen Gemeinde Graz und des ZiB Baden.

Kostenfreie Teilnahme

ZUR ANMELDUNG

 

 

Logos JGG 0

In Kooperation mit dem ZIB
Logos zib


Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten freuen wir uns über Ihre Spende auf das nachfolgend angeführte Konto:
IBAN: AT84 3818 6000 0036 8639    |    BIC: RZSTAT2G186


 
Unsere Events finden Sie auch hier: https://www.eventfinder.at/veranstaltungen-graz.php

Eventrückblicke

  • 26-Nov-2019 | MIGUEL HERZ-KESTRANEK

    Am 26.11.2019 konnten wir Miguel Herz-Kestranek bei uns in der Grazer Synagoge willkommen heißen. Mit einer Lesung aus seinem Buch "Die Frau von Pollak oder wie mein Vater jüdische Witze erzählte" führte er in beeindruckender Weise durch eine untergegangene Welt und ein Repertoire an jüdischen Witzen. Das Publikum in der vollbesetzten Synagoge zeigte sich begeistert. Im Anschluss an die Lesung signierte der Autor auch sein neu erschienes Buch "Lachertorten mit Schlag".

×

Log in

×

Bleiben wir in Verbindung

Wenn Sie über kulturelle Veranstaltungen der Jüdischen Gemeinde Graz informiert werden möchten, können Sie sich in unserem Kulturverteiler aufnehmen lassen.

Jetzt abonnieren

Wichtige Informationen zu den Maßnahmen während der Corona Krise

Mehr erfahren