Online Lesung: Solls der Chanukkabaum heißen

Von 14. Dezember 2020 17:30 bis 18:30

Inhalt:

"Meinetwegen solls der Chanukkabaum heißen" notierte Theodor Herzl am 24. Dezember 1895, und entzündete für seine Kinder die Kerzen am Weihnachtsbaum - aus Chanukka wurde "Weihnukka". Zu unserem kleinen Chanukka-Schwerpunkt wird Dr. Hanno Loewy aus dem von ihm herausgegebenen Buch (erschienen im Berliner Verlag Das Arsenal) Geschichten lesen, die von der Berührung zweier Feste, vom 19. Jahrhundert bis heute erzählen.

Über den Vortragenden:

Der Publizist, Literatur,- und Medienwissenschaftler Dr. Hanno Loewy wurde in Frankfurt am Main geboren, wo er Literaturwissenschaft, Theater,- Film- und Fernsehwissenschaft sowie Kulturanthropologie studierte. Er dissertierte an der Universität Konstanz über den ungarischen Filmtheoretiker Béla Balázs. Seit 1982 ist er auch als Ausstellungsmacher tätig (u.a. für die Jüdischen Museen Frankfurt a.M. und Berlin). Er war Gründungsdirektor des Fritz-Bauer-Institutes zur Geschichte und Wirkung des Holocaust in Frankfurt a.M. und an der dortigen Universität Abteilungsleiter für Erinnerungskutur und Rezeptionsforschung. Seit 2000 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Konstanz (Literatur/Medienwissenschaft) und seit 2004 Direktor des Jüdischen Museums Hohenems.

 

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Nachmittag online begrüssen zu dürfen.
Ihr Team der Jüdischen Gemeinde Graz.

Kostenfreie Teilnahme

ZUR ANMELDUNG

 

 

Logos JGG 0

In Kooperation mit dem ZIB Baden
Logos zib


Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten freuen wir uns über Ihre Spende auf das nachfolgend angeführte Konto:
IBAN: AT84 3818 6000 0036 8639    |    BIC: RZSTAT2G186


Eventrückblicke

  • 26-Nov-2019 | MIGUEL HERZ-KESTRANEK

    Am 26.11.2019 konnten wir Miguel Herz-Kestranek bei uns in der Grazer Synagoge willkommen heißen. Mit einer Lesung aus seinem Buch "Die Frau von Pollak oder wie mein Vater jüdische Witze erzählte" führte er in beeindruckender Weise durch eine untergegangene Welt und ein Repertoire an jüdischen Witzen. Das Publikum in der vollbesetzten Synagoge zeigte sich begeistert. Im Anschluss an die Lesung signierte der Autor auch sein neu erschienes Buch "Lachertorten mit Schlag".

×

Log in

×

Bleiben wir in Verbindung

Wenn Sie über kulturelle Veranstaltungen der Jüdischen Gemeinde Graz informiert werden möchten, können Sie sich in unserem Kulturverteiler aufnehmen lassen.

Jetzt abonnieren

Wichtige Informationen zu den Maßnahmen während der Corona Krise

Mehr erfahren