Monatsführungen:
Wir laden Sie herzlichst ein, an unseren Monatsführungen teilzunehmen.

VORTRAG: Ursprünge der Alten Israeliten

Von 31. Mai 2022 19:00 bis 21:00

Inhalt:

Die Ursprünge des Alten Israel werden üblicherweise im zentralen kanaanäischen Hochland vermutet. Davon ist auszugehen, weil die Hauptstädte der frühen israelitischen Monarchie (Tirza, Samaria) sich in dieser Region befanden. Allerdings weisen neue archäologische Funde darauf hin, dass die Entstehung Israels und die Bildung des Königreiches nicht ausschließlich im Hochland stattfanden. In diesem Vortrag werden archäologische und schriftliche Quellen vorgestellt, die ein neues Licht auf die Ursprünge der Alten Israeliten und die Schritte zur Entwicklung der frühen israelitischen Monarchie werfen.

Der Vortragende:

Dr. Omer Sergi ist Senior Lecturer am Institut für Archäologie und Antike Kulturen des Nahen Osten an der Tel Aviv University. Er ist spezialisiert in Archäologie der südlichen Levante in Bronze- und Eisenzeit und der Interaktion zwischen materieller Kultur und biblischem Text. Er leitete die Ausgrabungen in Horvat Tevet (2018–2019) und ist Co-Direktor des Forschungsprojektes "The Material Expression of Palace-Clan Relations in the Iron Age Levant". Sein Buch "The Two Houses of Israel: State Formation in Israel and Judah and the Origins of Pan-Israelite Identity" ist bei SBL Press im Druck.

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten!


Wir würden uns freuen, Sie begrüssen zu dürfen.

Kostenfreie Teilnahme

ZUR ANMELDUNG

 

 

Logos JGG 0

In Kooperation mit:

Logo Universitaet Graz Schriftzug 4c


Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten freuen wir uns über Ihre Spende auf das nachfolgend angeführte Konto:
IBAN: AT84 3818 6000 0036 8639    |    BIC: RZSTAT2G186


 
Unsere Events finden Sie auch hier: https://www.eventfinder.at/veranstaltungen-graz.php

Eventrückblicke

  • 26-Nov-2019 | MIGUEL HERZ-KESTRANEK

    Am 26.11.2019 konnten wir Miguel Herz-Kestranek bei uns in der Grazer Synagoge willkommen heißen. Mit einer Lesung aus seinem Buch "Die Frau von Pollak oder wie mein Vater jüdische Witze erzählte" führte er in beeindruckender Weise durch eine untergegangene Welt und ein Repertoire an jüdischen Witzen. Das Publikum in der vollbesetzten Synagoge zeigte sich begeistert. Im Anschluss an die Lesung signierte der Autor auch sein neu erschienes Buch "Lachertorten mit Schlag".

×

Log in

×

Bleiben wir in Verbindung

Wenn Sie über kulturelle Veranstaltungen der Jüdischen Gemeinde Graz informiert werden möchten, können Sie sich in unserem Kulturverteiler aufnehmen lassen.

Jetzt abonnieren